Ausbildung im BTC

Tauchausbildung im Binger Tauchsportclub (BTC)
Faszinierende Unterwasserwelten mit all ihren Schönheiten entdecken, scheinbar schwerelos im Wasser liegen, beim Wracktauchen Zeitzeugnisse der Vergangenheit erkunden, Foto- und Videoaufnahmen einer einzigartigen Flora und Fauna tätigen, einem außergewöhnlichen Hobby nachgehen, sich sportlich betätigen oder einfach nur entspannen! Dies alles und noch viel mehr sind Motivationen für den Einstieg ins Sporttauchen.
Damit das Hobby Sporttauchen zu einem unvergesslichen Erlebnis für dich wird ist eine fundierte und professionelle Tauchsportausbildung der beste und sicherste Einstieg in die Welt des Tauchens!

… Ausbildung beim BTC heißt?
Du genießt eine fundierte und facettenreiche Tauchausbildung nach den Standards und Richtlinien des Verbandes Deutscher Sporttaucher (VDST). Von der Grundausbildung im Schwimmbad über eine Freigewässerausbildung bietet der BTC eine Ausbildung aller Ausbildungsstufen im Bereich des Sporttauchens. Ergänzt wird das Ausbildungsangebot durch eine Vielzahl von Aufbau- und Spezialkursen wie Nachttauchen, Tauchen mit Nitrox, Deepdiving bis hin zum Apnoetauchen. Unser 14-köpfiges Ausbilderteam steht dir dabei jederzeit zur Seite und begleitet dich während deiner gesamten Ausbildung.

… Was sind die Inhalte der Ausbildung?
Die Ausbildung gliedert sich am Anfang in drei Teile. In einem ersten Teil steht das Erlernen der Grundfertigkeiten des Tauchens. Neben Flossenschlagtechniken und Wasserlage steht vor allem der richtige Umgang mit dem Tauchgerät im Vordergrund. Dieser Teil der Ausbildung findet komplett im Schwimmbad statt. Parallel dazu startet der theoretische Teil der Tauchausbildung mit den Themengebieten Physik, Medizin, Ausrüstung, Umwelt, Praxis, Dekompression. Die Theorie kannst du dir zu Hause im Selbststudium anhand von vorgegebener Literatur und Übungsfragen erarbeiten oder du nimmst an dem vom Verein organisierten Theorieunterricht teil. Ganz nach deinen Wünschen!
In einem dritten Teil erfolgen dann die Tauchgänge im Freigewässer. Diese finden in der Regel an Seen im Raum Speyer, Ludwigshafen statt.

… Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?
Das Mindestalter für die reguläre Tauchausbildung liegt bei 14 Jahren.
Du musst schwimmen können und es dürfen bei dir keine medizinischen Gründe gegen die Ausübung des Tauchsports vorliegen. Um dies auszuschließen ist eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung bei einem Arzt sinnvoll und vorgeschrieben. Im Alter von 18 bis 40 Jahre erfolgt die Untersuchung alle drei Jahre. Ab 40 ist eine jährliche Untersuchung vorgesehen. Die Einzelheiten der Untersuchungen bleiben selbstverständlich absolut vertraulich zwischen dir und deinem Arzt. Dieser bescheinigt jedoch ob du komplett, eingeschränkt oder gar nicht tauchtauglich bist.

… Gibt es eine Tauchausbildung für Kinder?
Für Kinder unter 14 bietet der BTC eine Vielzahl von Trainings- und Ausbildungsprogrammen an. Diese reichen von Schnorchelbrevets bis hin zu Tauchscheinen und Sonderkurse speziell für Kinder. Ebenfalls bietet der Verein im Breiten- und Leistungssportbereich die Möglichkeit an Wettkämpfen (z.B. Landes- und Bundesmeisterschaften) teilzunehmen.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des BTC unter dem Stichwort: Jugend

… Welche Gültigkeit hat mein Tauchschein?
Dein Tauchschein (auch Brevet genannt) ist weltweit gültig. Zusammen mit einer gültigen Tauchtauglichkeitsuntersuchung kannst du damit an jedem Tauchgewässer tauchen gehen, deine Pressluftflaschen füllen lassen und Tauchausrüstung leihen.
Je nach Ausbildungsstand gibt es Begrenzungen für die Tauchgruppenzusammenstellung und die Tauchtiefe.

… Ich habe meinen ersten Tauchschein. Wie geht’s weiter?
Nach dem Erwerb deines ersten Tauchscheins heißt es erst einmal Tauchpraxis sammeln. Bevor sich der nächste Tauchschein anschließt gilt es die beiden Aufbaukurse „Orientierung“ und „Gruppenführung“ zu absolvieren. Hier lernst du dich mit und ohne technische Hilfsmittel in einem Tauchgewässer zu orientieren bzw. deine Mittaucher durch das Gewässer zu führen und ihnen bei Problemen zur Seite zu stehen.

… Was bietet der Verein über die Tauchausbildung hinaus?
Neben der Tauchausbildung bietet der Verein zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen an. Diese gehen von Tauchtreffs an einheimischen Seen über Kanutouren, Besuchen in Indoortauchzentren bis hin zu Vereinsfahrten ins Ausland.
Als volljähriges Vereinsmitglied hast du Zugang zu unserem Vereinskompressor und kannst dort nach einer Einweisung selbständig und kostenfrei deine Tauchflaschen füllen. In dem Mitgliedsbeitrag ist automatisch eine Mitgliedschaft im VDST enthalten. Dies hat für dich den Vorteil, dass du bei all deinen Tauchaktivitäten weltweit versichert bist. Die Versicherung ist eine vollwertige Auslandskrankenversicherung, die nicht nur auf das Tauchen beschränkt ist. Alle acht Wochen erhältst du kostenfrei den „Sporttaucher“, das auflagenstärkste Tauchmagazin Deutschlands. Als VDST Mitglied hast du die Möglichkeit an einer Vielzahl von Fortbildungen, Seminaren und Spezialkursen rund um das Thema Tauchen teilzunehmen. Du erhältst (zum Teil kostenfreien) Zugang zu einheimischen Tauchgewässern.

… Neugierig geworden?
Dann vereinbare doch einfach einen unverbindlichen Termin zum Schnuppertauchen, besuche uns bei unserem wöchentlichen Training im Regionalbad Rheinwelle in Gau-Algesheim oder nimm direkt Kontakt zu einem unserer Ausbilder auf. Weitere Infos findest du natürlich auch Online auf der Seite des BTCs (btc-bingen.de) oder auf der Homepage des VDST (vdst.de)